Kategorie: Soziales Leben

Geladen

Aber vielleicht mag ich nicht nur in Listen leben, vielleicht reicht es mir nicht, dass Papier oder dieser Computer geduldig sind und Bücher die besten Freunde sein können, vielleicht wollte ich mit Euch leben, und kann mich nur nicht selbst einladen.

Interna und Externa

Ein seltsames Problem: tagsüber zu müde, um richtig wach zu sein, nachts zu müde, um zu schlafen – um Rat Gefragte glotzen mich an, meinen, dies sei jetzt eine „endogene Depression“, soso, guckt mal, was „exogen“ bei mir los ist, da soll ich vor Glück „meinen Namen tanzen“, oder wie?

Bedürftig

Ich brauche keine Therapie, keine „Betreuung“, keine Arbeitsassistenz (vielleicht), ich bräuchte Freunde, nur die sind nicht zu kaufen, alles andere schon.

Unabschätzbar

Manchmal verhält sie sich unerwartet, sagt „es tut mir leid“ wegen Missverständnissen oder Überreaktionen und ich weiß nicht, ob mich dieses Verhalten dann insgesamt nicht noch mehr verunsichert.

Oh meine böse Laune schon wieder!

Das ist mir ein wenig schwer, fröhlich gelaunt zu sein, als ich in eine dunkle Wohnung eintrete, in der unerklärliche Reglements eingehalten werden, die „man“ weiß, aber ich (aus Bösartigkeit?) nicht verstehe (mal abgesehen davon, dass ich hier nicht „die Hauptperson“ bin).

Loop

Im Moment streng es mich sehr an, Menschenerinnerungen in meinem Kopf zu haben, ich halte die Menschen im Kopf nicht aus, die erinnerte Interaktion und Fehlinteraktion mit ihnen, und es ist dabei gleich, ob es freundliche oder unfreundliche Interaktionen, zugewandte oder abweisende Menschen waren, denn es ist die unabstellbare Dauerschleife von Rede und Gegenrede, von Handlung und Wiederhandlung, die mich zermürbt.