Sich selbst teilhaben lassen

Solange also das Seiende mithilfe eines Sinnes aufgefasst wird – und ich glaube, dass keine Behinderung dies gänzlich verhindern kann –ist die Erkenntnis der Welt möglich und auch die Selbsterkenntnis, denn „Seiendes“ ist ja auch der eigene Körper in der Welt, und das (fühlbare) physische Dasein des Körpers kann die Stufe bilden zur Erkenntnis des unphysischen Selbst.

Advertisements